Piesteritzer Werkssiedlung

Piesteritzer Werksiedlung in Wittenberg

Die Piesteritzer Werkssiedlung diente einst für die mehr als tausend Menschen des ehemaligen Reichsstickstoffwerkes als zu Hause. Sie wurde von dem Stadtplaner Georg Haberland und dem Architekten Otto Rudolf Salvisberg 1916 mit dem Ziel gebaut, eine schöne einheitliche Arbeitersiedlung mit gleichbleibender baulicher Qualität zu realisieren. Im Jahr der Expo 2000 wurde Piesteritz in der Lutherstadt Wittenberg originalgetreu saniert und so zur ersten autofreien Siedlung in Deutschland.

Piesteritzer Werksiedlung in Wittenberg

Adresse der Piesteritzer Werkssiedlung

Karl-Liebknecht-Platz 20
06886 Lutherstadt Wittenberg