Nachgebaute Gute Stube der 1940er
Gute Stube aus den 40er Jahren ©Haus der Alltagsgeschichte

Öffentliche Bereiche detailgetreu nachgestellt

Tauchen Sie in der Lutherstadt Wittenberg ein in eine vergangene Zeit, schwelgen Sie in Erinnerungen oder bestaunen Sie, wie komfortabel Ihre Eltern bzw. Großeltern schon lebten, wie sie feierten und als Kinder spielten. Die Ausstellung zeigt den familiären Alltag von den 1920er Jahren bis hin zur „Wendezeit“ 1990 in originalgetreu nachgestellten Zimmern, wie Wohnzimmern, Badezimmern und Schlafzimmern.

Noch mehr Zeitreise gefällig? Dann schauen Sie sich doch in den nachgestellten Orten des öffentlichen Lebens um: Besuchen Sie mit Ihrem Partner die Tanzbar und schwingen Sie das Tanzbein zur wohl einzig noch erhaltenen, selbstgebauten Discoanlage. Oder lassen Sie es etwas ruhiger angehen und besuchen Sie die Dorfkneipe um die Ecke. Nicht nur für Große von Interesse sind vor allem das historische Klassenzimmer und ein original eingerichteter Kindergarten. 

Geschichte für Kinder erlebbar machen

Seien wir doch mal ehrlich: nicht alle Fragen zum Alltagsleben im 20. Jahrhundert können wir unseren Kindern beantworten. Schon gar nicht, wenn sie wissen wollen, was man mit einer Barttasse macht oder wie das mit den Lebensmittelkarten in den 40ern so funktionierte. Dafür gibt es im Haus der Alltagsgeschichte einen Audioguide, der speziell für Kinder aufgenommen wurde und ihnen die Lebensumstände der verschiedenen Jahrzehnte näherbringt. Und vielleicht können ja auch die Großen noch etwas über den Alltag der Eltern und Großeltern lernen.

Sonderausstellung Konsumgüter aus der DDR

Was zählte in Zeiten der DDR zu den Konsumgütern? Wofür standen viele Einwohner extra in langen Schlangen, um es zu besitzen? Von Haushaltsgegenständen über Unterhaltungselektronik bis zu fotooptischen Geräten finden Sie in dieser Sonderausstellung die Dinge, für die manche sogar ihre Beziehungen spielen lassen mussten.

Sonderausstellung „Vintage East – DDR-Design“

Was für uns heute typisch DDR ist und einen echten Vintage-Faktor besitzt, war in den 1950er bis 1980er Jahren in den Kleiderschränken der DDR einfach Standard. Entdecken Sie in dieser Sonderausstellung Kleidung, Schuhe, Taschen und weitere Accessoires aus dieser Zeit, die zum echten Kult geworden sind.

Karte öffnen

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung der Karte Daten an den Anbieter Google übermittelt werden.

Weitere Informationen

Öffnungszeiten

Dienstag-Sonntag & Feiertags 10.00-17.00 Uhr

Heiligabend und Silvester geschlossen

Preise

Erwachsene (inkl. Audioguide & Fotoerlaubnis) 8,00 € p. P.

Kinder, Schüler, Auszubildende, Studenten, Freiwilligendienst, Behinderte (inkl. Audioguide & Fotoerlaubnis) 6,00 € p. P.

Familienkarte (2 Erwachsene & 2 Kinder bis 14 Jahre, inkl. Audioguide & Fotoerlaubnis) 20,00 €

Erwachsenengruppen (ab 10 Personen, inkl. Audioguide & Fotoerlaubnis) 6,50 € p. P.

Schulklassen bis 14 Jahre (inkl. Audioguide & Fotoerlaubnis) 5,00 € pro Schüler