Schriftzug am Bauhaus Dessau
©IMG (Bader, Michael)

Das Bauhaus

Hochschule für Gestaltung

In den Jahren 1925/26 entstand im ca. 35 Kilometer von Wittenberg entfernten Dessau das Bauhaus, die Hochschule für Gestaltung. Das Hauptgebäude der Hochschule wurde von Walter Gropius konzipiert und gilt heute als Vorreiter der modernen Architektur. Auch die anderen Bauhausgebäude der Stadt werden als zukunftsweisend für die Architektur des 20. Jahrhunderts angesehen. Nicht zuletzt deswegen wurden die Bauhausbauten in Dessau und Weimar 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Das wohl bekannteste Gebäude ist das eigentliche Bauhaus, der Sitz der ehemaligen Hochschule für Gestaltung. Der Entwurf von Walter Gropius beinhaltete einige wegweisende Neuerungen in der Gebäudekonzeption. Gropius trennte die einzelnen Gebäudeteile des Bauhauses konsequent nach Funktion und gestaltete sie dementsprechend.

Das Bauhaus-Gebäude ist heute noch zu besichtigen. Täglich zwei öffentliche Führungen bringen Ihnen den Geist des Bauhauses näher. Neben der Dauerausstellung „Werkstatt der Moderne“ im Bauhausgebäude von Gropius veranstaltet die 1994 gegründete Stiftung Bauhaus Dessau regelmäßige Sonderausstellungen, das jährliche Bauhausfest, Konzerte auf der Bauhausbühne und vieles mehr.

Meisterhäuser im Abendlicht
©WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg, Uwe Weigel

Die Meisterhäuser

Ebenfalls weltberühmt sind die Meisterhäuser, die Wohngebäude der an der Hochschule lehrenden „Meister“. Die Häuser dieser Siedlung gelten als Musterbeispiel für die weiße Moderne und sollten eine neue Art des Wohnens demonstrieren. Wie auch im Bauhausgebäude selber wurden die einzelnen Teile der Meisterhäuser ihrer Funktion entsprechend gestaltet. So stattete Gropius zum Beispiel die Ateliers mit großen, bodenlangen Fenstern aus, um die Inspiration fließen zu lassen und einen Eindruck von Freiheit zu schaffen.

Durch den Einfluss der Nationalsozialisten und Bombenzerstörung im zweiten Weltkrieg verloren die Meisterhäuser das für den Bauhausstil typische Erscheinungsbild. Die noch bestehenden Häuser wurden in den 1990er Jahren in ihren originalen Zustand zurückversetzt. Die Fensterfronten sowie die an die Bewohner angepasste Farbgebung im Inneren wurden dabei wiederhergestellt. Im Jahr 2014 wurden dann die neuen Meisterhäuser eröffnet, die an die Stelle der nicht mehr vorhandenen Häuser gebaut wurden. Mit kahlen Wänden und zum Teil kaum lichtdurchlässigen Fenster zeugen sie von der Zerstörung und Leere, die die echten Häuser hinterlassen haben.

Kornhaus in Dessau mit Fahrradfahrern
©IMG (Bader, Michael)

Weitere Bauhausbauten in Dessau

Die Bauhausbauten verteilen sich über die Stadt und umfassen zusätzlich die Siedlung Dessau-Törten, das Kornhaus, das Stahlhaus und das historische Arbeitsamt. Die Siedlung Dessau-Törten wurde vom Bauhaus im Auftrag errichtet, preisgünstigen Massenwohnungsbau zu konzipieren. Insgesamt wurden 314 Wohnhäuser errichtet. Einige Häuser der Siedlung sind originalgetreu wiederhergestellt und können besichtigt werden. Auch die Laubenganghäuser gehören zur Bauhaus-Siedlung.

Impressionen

Karte öffnen

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung der Karte Daten an den Anbieter Google übermittelt werden.

Weitere Informationen

Öffnungszeiten

Bauhaus-Gebäude: täglich 10.00 – 17.00 Uhr

Bauhaus-Museum: Dienstag-Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr

Meisterhäuser: täglich 10.00 – 17.00 Uhr

Führungen

Öffentliche Führungen Bauhaus-Gebäude: täglich 11.00 Uhr und 14.00 Uhr

Öffentliche Führungen Bauhausmuseum: Mittwoch & Samstag jeweils 13.00 Uhr

Öffentliche Führungen Meisterhäuser (deutsch): täglich 12.30 Uhr und 15.30 Uhr

Öffentliche Führungen Meisterhäuser (englisch): Freitag 13.30 Uhr

Preise

Einzelticket: 8,50 € / 5,50 € ermäßigt (Gültig für den Eintritt in eine der Bauhausbauten)

Kombiticket historische Bauten: 15,00 € / 11 ,00 € ermäßigt (Gültig für den Eintritt in alle historischen Bauhausbauten)

WelterbeCard

Mit der WelterbeCard erhalten Sie kostenfreien Eintritt in das Bauhaus, die Meisterhäuser und das Bauhaus Museum. 

Jetzt Vorteile ansehen und bestellen

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Welterbe-Buslinie 304 verbindet die UNESCO Welterbestätten Lutherstadt Wittenberg, Wörlitz und Dessau-Roßlau.

Busfahrplan der Linie 304 downloaden

Stand der Fahrplanauskünfte 21.02.2022. Änderungen vorbehalten.