Schlosskirche zu Wittenberg

Thesentür der Wittenberger Schlosskirche

An die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg schlug Luther seine 95 Thesen, die die Welt veränderten.

Die Schlosskirche wurde 1506 auf den Grundsteinen des ursprünglichen Schlosses des Kurfürsten von Sachsen errichtet. An deren Tür schlug Martin Luther die berühmten 95 Thesen.

„Ein feste Burg ist unser Gott“

Diese Textzeile des bekannten Psalms und Kirchenliedes Martin Luthers prangt in großen Lettern auf dem Kirchturm dieses eindrucksvollen Gotteshauses. Heute können im Kircheninneren das Grab Luthers und die letzte Ruhestätte des Reformators Philipp Melanchthon besichtigt werden. Seit 1997 gehört die Schlosskirche zu den UNESCO-Welterbestätten.


Wittenberger Schlosskirche

Öffnungszeiten der Schlosskirche für Besucher

November – Karfreitag
Montag bis Sonntag von 10:00 – 16:00 Uhr

Karsamstag – Oktober
Montag bis Samstag von 10:00 – 18:00 Uhr, Sonntag von 11:30 – 18:00 Uhr (10:00 Uhr Gottesdienst)


Preise

Im Rahmen touristischer Besuche erhebt die Schlosskirche einen Erhaltungsbeitrag. Dies gilt nicht für gottesdienstliche oder amtskirchliche Handlungen, kirchliche oder kulturelle Veranstaltungen.

Erwachsene: 2,00 € Ermäßigt*: 1,00 €
Kinder und Schüler unter 18 Jahre: frei

*Studenten bis 27 Jahre, Schwerbeschädigte (mit B-Ausweis auch Begleitperson ermäßigt), Familien- bzw. Sozialpass der Lutherstadt Wittenberg

Schlosskirche zu Wittenberg

Kombinationsticket Schlosskirche und Ausstellung Christliche Kunst

Im Kombiticket der Stiftung Christliche Kunst und der Schlosskirche sind folgende Leistungen integriert:

  • Eintritt in die Schlosskirche Wittenberg
  • Eintritt in die Ausstellung der Stiftung Christliche Kunst Wittenberg
  • kulturhistorischer Rundgang auf der Ebene des Besucherzentrums der Schlosskirche

Kosten: 5,00 € pro Person