UNESCO Weltkultur- und Naturerbe

Bestaunen Sie die Kultur- und Naturreichtümer Wittenbergs.

In Wittenberg können Sie Geschichte hautnah und an Originalschauplätzen erleben. Das überzeugte auch die UNESCO, die gleich vier Bauwerke der Stadt zum Welterbe kürte. Zum Weltkulturerbe der Lutherstadt zählen die Schlosskirche zu Wittenberg, das Lutherhaus, die Stadtkirche St. Marien sowie das Melanchthonhaus. Hier können Sie geschichtsträchtige Orte erleben, von denen die Bewegung ausging, die die Kultur und das Leben maßgeblich veränderten – die Reformation. An die Türen der Schlosskirche schlug Martin Luther seine 95 Thesen, die die Welt und die Kirche von Grund auf erneuerten. Das Lutherhaus beherbergt heute, fast 500 Jahre nachdem Martin Luther dort wohnte, das größte reformations-geschichtliche Museum der Welt. Mit der Stadtkirche St. Marien hat die UNESCO das älteste Gebäude der Stadt zum Weltkulturerbe gemacht. Hier predigte Martin Luther und heute können Sie den Reformationsaltar von Lucas Cranach dem Älteren in der Kirche bestaunen. Ein weiterer Wegbereiter der Reformation war Philipp Melanchthon, dessen Ideen und Neuerungen das Bildungssystem Deutschlands reformierten und es zu dem machten, was es heute ist. Seine Wohn- und Arbeitsstätte gehört deshalb ebenfalls zum Welterbe der UNESCO.

Außerdem können Sie im benachbarten Dessau-Wörlitz das Weltkulturerbe Gartenreich besuchen. Dort erwarten Sie Schlösser, Parkanlagen und Kleinarchitekturen, die laut UNESCO „ein herausragendes Beispiel für die Umsetzung philosophischer Prinzipien der Aufklärung“ sind. Umgeben ist das Gartenreich von einem der beiden ältesten UNESCO-Reservate Deutschlands, dem Biosphärenreservat Mittelelbe. Das Reservat beheimatet einzigartige Flora und Fauna, stellt aber auch die Beziehung zwischen Mensch und Natur in den Mittelpunkt. Insbesondere wird hier auf umweltgerechte Landwirtschaft und naturnahen Tourismus geachtet. Ein architektonisch interessantes Weltkulturerbe finden Sie im Bauhaus Dessau, das von 1925/26 bis 1932 die Hochschule für Gestaltung beheimatete.

Am 07.06.2020 ist UNESCO-Welterbetag! Seien Sie dabei!

Am Sonntag, den 07. Juni 2020 wird der Welterbetag der UNESCO auch in den Welterbestätten in der Lutherstadt Wittenberg gefeiert. Freuen Sie sich auf folgende Programmhighlights und kommen Sie vorbei!

Programm UNESCO-Welterbetag am 07.06.2020

  • 10.00 Uhr Gottesdienst in der Schlosskirche
  • 10.00 Uhr Gottesdienst in der Stadtkirche mit Wittenberger Kanzelrede zu Luthers  
  • Reformschrift „Von den guten Werken“
  • 11.30 Uhr Ein Haus zum Bleiben. Führung zur Geschichte des Melanchthonhauses und seines berühmten Bewohners
  • 12.00 - 18.00 Uhr Führung durch die Türmerwohnung in der Stadtkirche (max. 12 Personen pro Führung)                                                                                                                                                                                    
  • 13.00 Uhr „Die ehemalige Ausstattung der Wittenberger Schlosskirche“, Vortrag und Führung mit Dr. Katja Schneider in der Schlosskirche                           
  • 14.00 Uhr Führung durch die Stadtkirche mit bauhistorischen Schwerpunkten
  • 15.00/15.30 Uhr Vom Keller bis zum Dach. Bauhistorische Führung durch das Lutherhaus (max. 12 Personen pro Führung)
  • 15.00 - 17.00 Uhr Sonderöffnung des Südturmes im Schloss
  • 16.00 Uhr „Paradiesisch schön. Melanchthons Kräutergarten“ Führung mit Elke Strauchenbruch
  • 17.00 Uhr Orgelkonzert mit Klangführung der Ladegast-Orgel mit Izumi Ikeda und Thomas Herzer