Cranach-Höfe und Cranach-Häuser

Cranach Denkmal in Wittenberg

Die Wohn- und Wirkungsstätte von Lucas Cranach waren Renaissancehöfe inmitten der Wittenberger Altstadt.

Der berühmte Maler am Hofe Friedrich des Weisen

Der berühmte Maler Lucas Cranach der Ältere wurde 1505 von Kurfürst Friedrich dem Weisen an den sächsischen Hof nach Wittenberg berufen. Fast ein halbes Jahrhundert lebte er hier und schuf jene Gemälde, die sich heute in den großen Museen der Welt befinden: Er porträtierte die Kurfürsten und Reformatoren, entwarf Altarbilder oder kleine Kabinettstücke zu Venus, Eva & Co.

Im heutigen Cranach-Haus am Markt 4 betrieb Lucas Cranach zusammen mit Christian Döring eine Druckerei, in der unter anderem die Bibelübersetzung Martin Luthers vervielfältigt wurde. 1517/1518 erwarb Cranach den größten Wittenberger Hof in der Schlossstraße 1, um seine Werkstatt zu erweitern. Nachdem er das Apothekenprivileg erhielt, handelte er hier mit Papier, Farben, Zucker, Wachs, Sandstein und Gewürzen.

Ausstellung und historische Druckerstube in den heutigen Cranach-Häusern

Cranach Denkmal in Wittenberg

Heute stehen beide Höfe unter Denkmalschutz und locken mit Kunsthandwerk und Kultur. Im Cranach-Haus am Markt 4 können Sie die Ausstellung „Cranachs Welt“ entdecken sowie Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Im Cranach-Hof in der Schlossstraße 1 befindet sich die historische Druckerstube, in der Sie Einblicke in die alten Techniken des Buchdrucks bekommen. Im „Café 3“ oder in der „Hofwirtschaft“ können Sie bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen das geschichtsträchtige Ambiente auf sich wirken lassen.

Sonderausstellungen

11.09.2019-06.01.2020

NEUES BAUHAUS – Werke der Bauhauskünstler aus der Zeit nach 1945
Die Ausstellung mit Leihgaben aus der Sammlung Gerd Gruber zeigt Spätwerke der Bauhausschüler und Bauhausmeister. Sie dokumentiert den Einfluss des Bauhauses auf Kunst, Architektur und Design in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.Gezeigt werden Werke von T. Lux Feininger, Johannes Itten, Max Bill, Gerhard Marcks, Georg Muche, Fritz Winter, Petra Petitpierre u. a.
Die Ausstellung ist Teil des Projektes „Kunst nach 1945“ und entsteht in Zusammenarbeit mit der Lutherstadt Wittenberg und der Stiftung Christliche Kunst. Bitte gesonderte Öffnungszeiten zum Jahreswechsel beachten.

Cranach-Hof Markt 4

Öffnungszeiten der Dauerausstellung "Cranachs Welt" 
und Ausstellung "NEUES BAUHAUS"

Januar bis März

  • Di–Sa, 10.00–17.00 Uhr
  • So, 13.00–17.00 Uhr

April bis Oktober

  • Mo–Sa, 10.00–17.00 Uhr
  • So, 13.00–17.00 Uhr

November bis Dezember

  • Di–Sa, 10.00–17.00 Uhr
  • So, 13.00–17.00 Uhr

Sonderöffnungszeiten

24.12. - 26.12. geschlossen
27.12. - 28.12. 10:00 – 17:00 Uhr
29.12. 13:00 – 17:00 Uhr
30.12. - 03.01.2020 geschlossen

Eintritt

Erwachsene | 5,00 €
Ermäßigt | 4,00 €

Cranach-Hof Schlossstraße 1

Öffnungszeiten der Druckerstube

Ganzjährig

  • Mo–Fr, 9.00–12.00 Uhr
  • Mo–Fr, 13.00–16.30 Uhr
  • Sa, 10.00–13.30 Uhr

Weihnachtskonzert für Sopran, Flöte und Klavier
am 26.12.19, 17.00 Uhr

Eintritt

Die Druckerstube kann kostenfrei besichtigt werden. Halb- oder einstündige Führungen können allerdings individuell gebucht werden.

Zu den Weihnachtstagen und Silvester beachten Sie bitte unsere Sonderöffnungszeiten.