Ursula Weyda – Eine Frau durchbricht die Rollenbilder ihrer Zeit

Kurzbeschreibung:
Weyda verstand sich als Frau, die von Gott den Auftrag hat, Glauben zu bekennen und denen zu widersprechen, die falsche Glaubenslehren verbreiten.
Wann?
Dienstag, 02.04.2024
Uhrzeit:
18:30
Wo genau?
Augusteum, Collegienstraße 54 ,Lutherstadt Wittenberg
Kategorie:
Vorträge, Bildung, Kurse

Langbeschreibung

Veranstaltungsreihe „Luther 1524"

 

„Es soll geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott: Ich will ausgießen von meinem Geist auf alles Fleisch, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen, und eure Töchter sollen weissagen.“ Dieses Bibelzitat aus Joel 3,1 steht auf der Titelseite der Flugschrift, die Ursula Weyda zur Verteidigung des reformatorischen Glaubens verfasste. So verstand sich diese kluge und mutige Frau – als eine, die von Gott den Auftrag hat, ihren Glauben öffentlich zu bekennen und denen zu widersprechen, die falsche Glaubenslehren verbreiteten. Damit durchbrach sie die Rollenbilder ihrer Zeit. Dessen bewusst rechnete sie damit, dass sie Anfeindungen ausgesetzt sein würde. Trotzdem sah sie für sich keine andere Möglichkeit, denn nach ihrem Verständnis war ihr Seelenheil in Gefahr.

 

Referentin: Dr. theol. Dorothee Kommer

 

Die Anmeldung ist per E-Mail an service@luthermuseen.de oder telefonisch unter 03491 4203 171 möglich.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Organisatorisches

Quelle
LutherMuseen
Ansprechpartner: Katharina Bautz 
Lutherstraße 29
06343 Mansfeld
Telefon: 0347829193812
E-Mail: kommunikation@luthermuseen.de
Web: luthermuseen.de

Die Verantwortung für die sachliche Richtigkeit der Angaben liegt bei den Veranstaltern.
Logo Termine-Regional