Amor Musicae – Die Liebe zur Musik. Martin Luther schreibt einen Brief an Ludwig Senfl

Kurzbeschreibung:
Im Rahmen der Tagung „Briefkultur der Reformationszeit“ laden 2 Vorträge ein, sich ein Bild von der Kultur des Briefeschreibens im 16. Jh. zu machen.
Wann?
Donnerstag, 26.01.2023
Uhrzeit:
18:30
Wo genau?
Lutherhaus, Refektorium, Collegienstraße 54 ,Lutherstadt Wittenberg
Kategorie:
Vorträge, Bildung, Kurse

Langbeschreibung

Im Rahmen der wissenschaftlichen Tagung „Briefkultur der Reformationszeit“, die aus Anlass der Verabschiedung von Dr. Stefan Rhein als Vorstand und Direktor der LutherMuseen vom 25. bis 27. Januar 2023 in Wittenberg stattfindet, laden zwei öffentliche Vorträge von Prof. Dr. Volker Leppin aus den USA und Prof. Dr. Dr. Dr. h. c. Johannes Schilling aus Kiel dazu ein, sich anhand ausgewählter Briefe, die Martin Luther erhielt und schrieb, ein Bild von der Kultur des Briefeschreibens im 16. Jahrhundert zu machen.

 

Nirgendwo hat Martin Luther seine Musiktheologie so schön und konzentriert beschrieben wie in einem Brief an den Hofkomponisten der bayerischen Herzöge Ludwig Senfl. Senfl gehörte zu den Komponisten, deren Werke Luther besonders liebte und verehrte und die er selbst in Wittenberg zur Aufführung brachte. Johannes Schilling geht in seinem Vortrag der Entstehung, Überlieferung und Wirkungsgeschichte dieses Briefes nach und führt in Wort, Bild und Ton ein in Luthers Liebe zur Musik, die den Protestantismus seither bestimmt und geprägt hat.

Referent

Prof. Dr. Dr. Dr, h. c. Johannes Schilling studierte Musikwissenschaft, Germanistik, lateinische Philologie des Mittelalters und evangelische Theologie an den Universitäten Göttingen, Zürich, Wien und München. 1980 promovierte er zum Doktor der Philosophie und 1986 zum Doktor der Theologie. 1990 folgte die Habilitation für Kirchengeschichte. Seit 1993 ist er Professor für Kirchen- und Dogmengeschichte und Direktor des Instituts für Kirchengeschichte (und Kirchliche Archäologie) der Theologischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Von 1999 bis 2002 war er Prorektor der Universität Kiel. Schilling ist unter anderem Präsident der Luther-Gesellschaft, ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Hamburg und Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt.

 

Die Anmeldung ist per E-Mail an service@luthermuseen.de oder telefonisch unter 03491 4203 171 möglich.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Organisatorisches

Kontakt
LutherMuseen
Lutherstraße 29
06343 Mansfeld
Telefon: 0347829193812
E-Mail: kommunikation@luthermuseen.de
Web: luthermuseen.de
Quelle
LutherMuseen
Ansprechpartner: Katharina Bautz 
Lutherstraße 29
06343 Mansfeld
Telefon: 0347829193812
E-Mail: kommunikation@luthermuseen.de
Web: luthermuseen.de

Die Verantwortung für die sachliche Richtigkeit der Angaben liegt bei den Veranstaltern.
Logo Termine-Regional