Landesausstellung Cranach 2015

Detail des Cranach-Altars in der Stadtkirche

Die Lutherstadt Wittenberg präsentierte einige der wichtigsten und wertvollsten Kunstwerke der deutschen Renaissance.

Mit der Landesausstellung "Cranach der Jüngere 2015" feierte Sachsen-Anhalt vom 16. Juni bis 01. November 2015 den 500. Geburtstag von Lucas Cranach dem Jüngeren. Es war die erste Sonderausstellung, die sich seinem Leben und Wirken widmete und noch nie gezeigte Kunstwerke präsentierte.

In den Cranach-Höfen Wittenbergs schuf Cranach der Ältere weltberühmte Kunstwerke. Sein Sohn Lucas lernte in der Werkstatt des Vaters von Kindheit an, wie Bilder entstehen und wirken. Mit ihren Portraits von Luther und seinen Mitstreitern gaben Sie der Reformation ein Gesicht. Cranach der Jüngere baute die väterliche Werkstatt zu einem äußerst erfolgreichen Kunstunternehmen aus und brachte es als Stadtkämmerer und Bürgermeister von Wittenberg zu beachtlichem Wohlstand.

Ausstellungen

Lucas Cranach der Jüngere - Entdeckung eines Meisters
Die Ausstellung stellte die Persönlichkeit des Malers in all seinen Facetten vor: als Familienoberhaupt, Stadtkämmerer, klugen Bürgermeister und vor allem als hochbegabten Maler.

Pop-Up Cranach
Die Ausstellung stellt die Persönlichkeit des Malers in all seinen Facetten vor: als Familienoberhaupt, Stadtkämmerer, klugen Bürgermeister und vor allem als hochbegabten Maler.

Cranachs Kirche - Originale am originalen Ort
Die Stadtkirche St. Marien in Wittenberg beherbergt zahlreiche Originalgemälde von Cranach dem Jüngeren. Hier befindet sich sein Grab, hier hörte er die Predigten der Reformation.

Cranachs Welt
In Cranachs Geburtshaus am Markt führt die Ausstellung in das Lebensumfeld und Schaffen der Familie Cranach ein.

DIE GEWALTIGEN
Rauminstallation zum Holzschnitt von Lucas Cranach d. J. "Hexenverbrennung in Wittenberg"| Künstlerin: Barbara Wilhelmi

Cranach City 2015

"Die Sünderin" von Katerina Belkina
"Die Sünderin" von Katerina Belkina | Teil der Ausstellung Cranach 2.0

Auch schon vor Eröffnung der offiziellen Landesausstellung Cranach 2015 fanden zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen statt. 35 Vereine, Initiativen und Akteure verwandelten die Lutherstadt Wittenberg in die CranachCity 2015 und veranstalteten Ausstellungen, Vorträge und Kanzelreden. So wurde aus der Lutherstadt im Jahr 2015 die Cranachstadt Wittenberg.

Ausstellungen in der Cranach City

Schaufenster-Galerie der Cranach-Malschule
In einem leerstehenden Laden entstand eine temporäre Schaufenster-Galerie mit monatlich wechselnden Kursen zu den Themen "Lucas und die Anderen", "Architektur zur Zeit Cranachs", Gewänder/Bilder/Schmuck und "Cranach-Schlangen-Geflügel".

Cranach und die Moderne
Die Ausstellung verglich zeitgenössische christliche Kunst mit den Werken der Reformationszeit von Lucas Cranach dem Jüngeren. Zu sehen waren Kunstwerke des 20. Jahrhunderts von namhaften Künstlern wie Max Beckmann, Joseph Beuys, Otto Dix und Oskar Kokoschka.

Cranach-Fragmentarium
Cranach-Adaptionen von der Malerin Ulrike Kirchner sollen für die Zeit von mind. einem Jahr die Blicke der Öffentlichkeit auf sich ziehen.