Wanderwege rund um Wittenberg

Die schönsten Wanderrouten der Region Anhalt-Dessau-Wittenberg

Rund um Lutherstadt Wittenberg lockt die Natur: die Dübener Heide mit dem größten Mischwald Deutschlands, die Elbe mit dem Biosphärenreservat direkt vor den Toren der Stadt und der Naturpark Fläming mit seiner großen Artenvielfalt. Auch die Sehenswürdigkeiten in und um Wittenberg lassen sich wunderbar erwandern. Ganz klar, dass es hier auch ein riesiges Wanderwegenetz gibt. Direkt von der Lutherstadt aus und in der Region starten wunderschöne Wanderungen hinaus in die Natur oder zu anderen bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten. Lassen Sie sich inspirieren!

Wandergruppe in der Dübener Heide
Foto: Verein Dübener Heide e.V.

Wandern in der Dübener Heide

Die Dübener Heide ist von Frühling bis Herbst ein beliebtes Ausflugsziel ganz in der Nähe von Lutherstadt Wittenberg. Entdecken Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten und bezaubernde Kleinstädte wie Bad Düben oder Bad Schmiedeberg bei einer Wanderung durch den Naturpark.

Die Heidemagnetwege führen Wanderer auf abgelegenen Wegen mitten durch die Dübener Heide zu den schönsten Punkten des Naturparks. Entdecken Sie die beschaulichen Örtchen Lubast und Bad Schmiedeberg, besuchen Sie den Kaiser-Wilhelm-Turm und die Friedrichshütte und lassen Sie den Alltag ganz weit hinter sich in der wunderschönen Landschaft.

Die 27 km langen Heide-Biber-Tour führt Sie von Bad Düben nach Bad Schmiedeberg durch das beschauliche Hammerbachtal und den Naturpark. Hier ist der bedrohte Heidebiber zu Hause und baut regelmäßig erstaunliche Burgen, die Sie näher betrachten können. In der Köhlerei auf dem weiteren Weg wird noch heute das Handwerk der Holzkohlegewinnung präsentiert.

Die Rundwanderung am Lutherstein ist etwa 7 km lang und ist für Naturliebhaber ein Muss. Vom Biberbeobachtungsturm beobachten Sie mit etwas Glück den niedlichen Heidebiber bei der Arbeit. Außerdem erkunden Sie die Hohe Gieck und von Bibern geschaffene Teichlandschaften.

Wer einmal den gesamten Naturpark durchwandern möchte, sollte sich den Heidekammweg merken. Auf knapp 40 km gibt es die große Vielfalt der Dübener Heide zu entdecken. Schöne Mühlen, Aussichtspunkte und tolle natürliche Sehenswürdigkeiten stehen ebenso auf dem Programm wie gemütliche Ortschaften und kulturelle Highlights.

Wandern im Naturpark Fläming

Der Naturpark Fläming ist besonders für seine Vielfalt in Flora und Fauna bekannt. Wanderrouten durch den Fläming durchqueren verschiedene Landschaften und sind vorwiegend auch ohne große Kraftanstrengungen machbar.

Der Rundweg „Zwischen Elbe und Fläming“ zeigt die vielfältige Landschaft des Naturparks Fläming/Sachsen-Anhalt und des Biosphärenreservats Mittelelbe ist. Auf dem 19 km langen Weg wandern Sie durch Urstromtal, Berge und Wälder. Sie starten Ihre Tour in Coswig (Anhalt) und gehen entlang des Bismarckstiegs bis zum Bismarckturm. Der weitere Weg führt Sie vorbei am Luthersteig und über den Apollensberg nach Griebo. Von dort aus wandern Sie dann zurück zum Ausgangspunkt in Coswig.

Der 9 km lange Kienbergrundweg startet am Bahnhof Bülzig und führt Sie recht schnell zum Skulpturenpark Bülzig. Dieser trägt den Beinamen „Park der Engel“, da auf der ca. 20 Hektar großen Wiese seit 1993 zahlreiche Skulpturen aus Holz oder Metall zum Thema Engel geschaffen wurden. Der weitere Weg führt Sie durch den Kienbergwald und vorbei an historischen Mühlen am Zahnabach in Richtung Külso. Die Külsoer Mühle bietet eine tolle Rastmöglichkeit, bei der Sie sich stärken und die Kinder auf der Natur-Erlebniswiese mehr über die Lebensraum Wiese erfahren können. Von Külsoer Mühle wandern Sie dann zum Startpunkt zurück.

Nur ca. 20 Autominuten von Lutherstadt Wittenberg entfernt beginnt in Wüstemark der Rundweg Friedenthaler Grund. Der 11 km Rundweg führt Sie durch idyllische Dörfer, schöne Wälder und vielfältige Landschaftsformen. Sie durchwandern drei kleine Flämingdörfer und können noch eine der 15 Mühlen bestaunen, die früher im Friedenthaler Grund betrieben wurden. Auf diesem Wanderweg wird der Waldumbau der letzten zwanzig Jahre für jedermann sichtbar. Der Kiefernwald mit seinem üppigen Unterholz bietet vielen verschiedenen Tieren Schutz.

Knappe 30 km nordwestlich der Lutherstadt Wittenberg befindet sich mit dem Rundweg Jeber-Bergfrieden können Sie auf 5,6 km die vielfältige Landschaft des Flämings genießen. 15 Informationstafeln, die auf dem Weg verteilt sind, vermitteln Ihnen das notwendige Wissen zum Wald und seinen Bewohnern.