Radweg Berlin-Leipzig

Radfahrer am Kornhaus in Dessau
Foto: IMG (Bader, Michael)

Von Berlin bis nach Leipzig zieht sich der Radweg auch quer durch die außergewöhnliche Landschaft Sachsen-Anhalts und die historische Altstadt Wittenbergs.

Größtenteils auf speziellen Radwegen, Wanderwegen und verkehrsarmen Landstraßen befahren Radwanderer bequem die etwa 250 km lange Strecke des Radwegs Berlin-Leipzig. Auf dem Weg vom Brandenburger Tor zum Leipziger Hauptbahnhof durchfahren Sie einzigartige Landschaften in den Naturparks Dübener Heide und Fläming, versteckte Dörfer und gemütliche Kurorte sowie kulturell sehenswerte Städte wie die Lutherstadt Wittenberg oder Dessau. Der Schwierigkeitsgrad der Strecke ist sehr niedrig, da es in der Region nur wenig Steigung gibt. Von Wittenberg aus ist es auch möglich, auf andere Routen umzusteigen, z.B. auf den Europaradweg R1 oder den Elberadweg, die beide ebenfalls durch die Lutherstadt führen. Die drei international bekannten und beliebten Radwege kreuzen sich genau auf dem Marktplatz von Wittenberg.

Die Strecke des Radwegs Berlin-Leipzig

Beschilderte Radwege in der Lutherstadt Wittenberg
Foto: IMG (Blume, Jürgen)

Kurz nachdem Sie die Bundeshauptstadt verlassen haben, werden Sie vom Radweg Berlin-Leipzig in Luckenwalde über die Wege der Fläming-Skate geführt. Das Paradies für Skater im Süden von Berlin ist nicht nur für Sportler auf acht Rollen gemacht, sondern lädt auch Radfahrer auf eine Tour durch den Fläming ein. Neben den asphaltierten Skate-Wegen verlaufen zum Teil auch Wege speziell für Radfahrer durch die einmalige Natur der Region. Vom Naturpark aus geht es dann weiter in Richtung Lutherstadt Wittenberg, die mit vielen kulturellen und gastronomischen Angeboten sowie für Radwanderer geeigneten Unterkünften zu einer Verschnaufpause einlädt. Besonders die Stätten, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden, sind ein beliebtes Ausflugsziel in Wittenberg und Dessau. Danach lockt schon der nächste Naturpark mit außergewöhnlicher Flora und Fauna im Verlauf der Strecke. Beim Radeln durch die Landschaft des Naturparks Dübener Heide können Sie Abstand vom Alltag gewinnen und sich zu jeder Jahreszeit an der Schönheit der Natur erfreuen. Wenn Sie die Dübener Heide durchquert haben, geht es auch schon auf die letzte Teilstrecke des Radwegs Berlin-Leipzig. Dabei geht es durch die nordsächsische Mühlenregion und kleinere Ortschaften, bis Sie Ihr Ziel in der Stadt Leipzig erreichen.