Der Naturpark Dübener Heide

Herbstlicher Laubwald

Die ruhige und ursprüngliche Umgebung der Dübener Heide ist perfekt geeignet für ein paar erholsame Stunden.

Vor den Toren der Lutherstadt Wittenberg beginnt das Gebiet der Dübener Heide, einem der jüngsten Naturparks Deutschlands. Hier vereinen sich weite Moorflächen, kleine und große Gewässer und der größte Mischwald Deutschlands zu einer abwechslungsreichen Landschaft. In der Ruhe des Naturparks, mitten in der natürlichen Flusslandschaft von Elbe und Mulde, können Besucher entspannte Ausflüge machen und sich in der zum Teil einzigartigen Flora und Fauna erholen. Mit etwas Glück beobachten Sie hier Kraniche, Wildgänse, Flussbiber und sogar Rothirsche. 

Aktiv die Dübener Heide erkunden

Karte der Umgebung Lutherstadt Wittenberg

Die Heidelandschaft ist von zahlreichen Wanderwegen durchzogen, die den Besuchern die Möglichkeit geben, die Umgebung auf über 500 Kilometern zu erkunden. Auch Fahrradfahrer können die Wege nutzen und den Reiz der Endmoränenlandschaft, einer eiszeitlich geprägten Hügellandschaft, entdecken. Einige Fernradwege führen ebenfalls durch den Naturpark, der zu jeder Jahreszeit ein besonders Erlebnis ist. Wer sich lieber auf dem Wasser fortbewegt, kann auf den zahlreichen Seen und Flüssen der Dübener Heide eine Paddel- oder Segeltour machen und die Landschaft aus einer anderen Perspektive kennenlernen. Oder begleiten Sie die Naturpark-Ranger auf einer ihrer Patrouillen durch das 75.000 Hektar große Gelände und entdecken Sie dabei eine der 350 Schmetterlingsarten oder einige der über 150 Vogelarten, die hier beheimatet sind.

Ausflugsziele in der Dübener Heide

Neben der einmaligen Natur der Dübener Heide locken auch die "Heidemagneten" Besucher in den Naturpark. Die Heidemagneten sind Anziehungspunkte verschiedener Art, vom Kurort über regionale Heidegastronomie bis hin zu verwunschenen Schlössern. Dazu gehören zum Beispiel die Kurbäder Bad Düben und Bad Schmiedeberg, die vor allem mit ihren kleinen, gemütlichen Innenstädten, aber auch ihrem Wellnessangebot überzeugen. In den behaglichen Heidedörfern werden Traditionen und regionale Bräuche noch heute lebendig gehalten. Mit den Kursächsischen Botenreitern, Mühlentagen, Naturparkfesten, Fischerfesten und vielem mehr ist der Veranstaltungskalender der Dübener Heide das ganz Jahr über prall gefüllt.

Auch das Wasserschloss Reinharz, das an ein verzaubertes Märchenschloss erinnert, ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Dübener Heide. Einen echten Fürstenhof können Sie in Torgau besichtigen. Das Schloss Hartenfels ist die einstige Residenz der sächsischen Kurfürsten und liegt in unmittelbarer Nähe zum Elbufer. Für einen Ausflug mit Kindern bietet sich der Heidemagnet Eilenburg an. Hier finden Sie einen Tierpark sowie den Hoch- und Niedrigseilgarten Rubiconpark – und vielleicht entdecken Sie ja auch eines der in Eilenburg beheimateten Heinzelmännchen. An allen Standorten der Heidemagneten finden Sie Informationstafeln mit Wissenswertem über die Sehenswürdigkeiten. Außerdem liegen die meisten Ziele an einem oder mehreren Rundwanderwegen durch die Dübener Heide, die Sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen können.