Pyro Games in Ferropolis

Feuerwerk Pyro Games Ferropolis
Foto: Pyro Games

Erleben Sie am 05. September 2020 die Pyro Games in der Stadt aus Eisen vor einer beeindruckenden Kulisse aus monströsen Schaufelradbaggern.

Es gibt wohl keine so spektakuläre Kulisse für die Pyro Games wie die monströsen Schauffelradbagger von Ferropolis – der Stadt aus Eisen. Vor den Monumenten des Industriezeitalters treten am 05. September 2020 die deutschlandweit besten Feuerwerksprofis mit einer musikalisch inszenierten Feuerwerksshow gegeneinander an.

Die eigens für diesen Abend komponierten Feuerwerke versetzen Jung und Alt in Staunen. Goldregen ziert den Abendhimmel, lodernde Flammen steigen empor und Feuerkreise rotieren unterm Sternenbett. Live-Bands, eine Licht- und Lasershow sowie allerhand Leckerbissen sorgen für ein rundum gelungenes Rahmenprogramm. Am Ende des Abends entscheiden die Zuschauer durch Telefonvoting, welches Profiteam den heißbegehrten Pokal mit nach Hause nehmen darf. 

Pyrogames in Ferropolis
Foto: Pyrogames
Beleuchteter Bagger in Ferropolis
Foto: Pyrogames

Tickets

Stehplatzticket - 19,98 €
Sitzplatzticket - 29,60 €
Familienticket (Stehplatz: 2 Erwachsene + max. 2 Jugendliche 13-17 Jahre) - 59,03 €
Familienticket (Sitzplatz: 2 Erwachsene + max. 2 Jugendliche 13-17 Jahre) - 87,90 €

Kinder bis einschließlich 6 Jahre haben freien Eintritt im Sitzplatzbereich (Schoßplatz).
Kinder bis einschließlich 12 Jahre haben freien Eintritt im Stehplatzbereich.

Tickets erhalten Sie bei der Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg.

Besuch in der Lutherstadt Wittenberg

Verbinden Sie den Besuch der Pyro Games mit einem Ausflug in die 30 km entfernte Lutherstadt Wittenberg und wandeln Sie auf den Spuren des großen Reformators Martin Luther. Bei einer Stadtführung besichtigen Sie die bedeutsamsten Wirkungsstätten Luthers oder schlemmen ein 3-Gänge-Menü in der historischen Altstadt.

Allein vier UNESCO-Welterbestätten, das größte reformationsgeschichtliche Museum der Welt und die umliegende Natur- und Kulturlandschaft der Mittelelbe mit weiteren Welterbestätten verdeutlichen, warum Wittenberg ein Zentrum der Weltkultur ist.